Konservative Therapie

 

Akupunktur

 

Als Orthopäde in Köln ist Akupunktur ein Teil meines Therapiekonzeptes bei akuten und chronischen Erkrankungen. Je nach Behandlungsziel erfolgt die Auswahl der Akupunkturpunkte und Meridiane. Die Behandlung dauert zwischen 20 und 30 Minuten. Die Therapie erfolgt zumeist über 10 Sitzungen.

 

Stoßwelle

 

Diese moderne und nebenwirkungsarme Therapie beruht auf dem Einsatz von Stoßwellen bzw. Druckwellen, die in das Gewebe der zu behandelnden Köperregion eingeleitet werden. Mittels niederenergetischer Druckwellen lassen sich schmerzhafte Störungen der Sehnen- und Muskelansätze auf schonende Weise therapieren. Die Stoßwellentherapie kann bei folgenden Erkrankungen eingesetzt werden:

- Tendinosis cacarea (Kalkschulter) - Epicondylitis humeri (Tennis-/ Golf - Ellenbogen) - Fascitis plantaris (Fersensporn) - Patella-Spitzensyndrom - Schienbeinkantensyndrom - Trochanter-Tendopathie - Achillodynie - Pseudarthrosen

 

 

PAT

 

Unter der periartikulären Therapie (PAT) versteht man die CT-gesteuerte Injektion an die kleinen Wirbelgelenke. Wie auch alle anderen Gelenke unterliegen die kleinen Wirbelgelenke den normalen, degenerativen Veränderungen, was zu Rückenschmerzen führen kann. Man kann die degenerativen Veränderungen zwar nicht rückgängig machen, aber man kann eine Schmerzlinderung herbeiführen, die wieder einen normalen Alltag ermöglicht. Auch hier besteht die Möglichkeit einer Behandlung mit körpereigenen Wirkstoffen, welche meist einen längeranhaltenden Behandlungserfolg bewirken. Das CT-gesteuerte Vorgehen erhöht den therapeutischen Erfolg signifikant.

 

PRT

 

Bei der periradikulären Therapie (PRT) handelt es sich um die gezielte Behandlung einer einzelnen Nervenwurzel. Die Reizung einer Nervenwurzel kann zum Beispiel durch einen Bandscheibenvorfall hervorgerufen werden. Die Behandlung erfolgt in Bauchlage auf dem CT-Tisch. Nachdem die optimale Punktionsstelle ermittelt wurde, wird die Punktionsnadel unter sterilen Bedingungen gesetzt.  Zur Kontrolle und Dokumentation wird eine kleine Menge Kontrastmittel verabreicht. Durch die Applikation eines entzündungshemmenden Medikamentes erfolgt eine schnelle und gezielte Schmerzlinderung.  Der Behandlungserfolg kann durch biologische körpereigene oder rekombinante Wirkstoffe erzielt werden.

 

PDI

 

Bei der periduralen Infiltrationstherapie (PDI) erfolgt die gezielte Behandlung akuter und chronischer Wirbelsäulenbeschwerden, wie z.B. Bandscheibenvorfällen oder spinalen Stenosen durch gezielte Infiltration entzündungshemmender Medikamente unter CT-Kontrolle. Durch die Beseitigung der Entzündung geht die damit einhergehende  Schwellung  ebenfalls zurück.  Operationen bei Bandscheibenvorfällen können so häufig vermieden werden.

 

Spineliner

 

Mittels einer computergesteuerten Vorrichtung in meiner orthopädischen Praxis in Köln werden sanfte Impulse auf die Wirbelgelenke übertragen. Die Funktion eingeschränkter Wirbel kann schonend und schmerzfrei  wieder hergestellt werden.

 

 

Arthrosetherapie

 

Einer der Schwerpunkte der konservativen Therapie liegt in der Behandlung der Arthrose in Kniegelenk und der Hüfte.  Neben dem Einsatz von individuell maßgeschneiderten Hyaluronsäure-Produkten erfolgt die Behandlung mit schonenden und nebenwirkungsarmen Biologica. Sie wirken entzündungshemmend, schmerzlindernd und knorpelschützend. Wissenschaftliche Studien untermauern und belegen den Erfolg der biologischen Behandlungsformen. 

 

Des Weiteren bieten wir Hochtontherapie und Magnetfeldtherapie an.