Dr. Rudolf Ziolko – Orthopäde und Arthrosespezialist der PAN Klinik Köln

Arthrosespezialist Dr. Ziolko

Seit mehr als 20 Jahren ist Dr. med. Rudolf Ziolko als Orthopäde, Unfallchirurg und Sportmediziner in Köln in der PAN-Klinik tätig. Er hat sich auf die Behandlung von Schulter-und Knieerkrankungen spezialisiert. Für ein erstes ausführliches Gespräch mit dem Patienten nimmt sich der Mediziner viel Zeit, um Ursache und aktuelle Beschwerden genau einzuschätzen.

Diagnostik

Durch den konsequenten Einsatzdigitaler Technik lässt sich die Strahlenbelastung bei der Diagnostik in der Orthopädie erheblich reduzieren. Dazu gehören die Kernspintomographie und das Low –Dose CT mit geringer Strahlenbelastung. Eine zusätzliche diagnostische Möglichkeit stellt die Sonographie dar. Sie bietet vor allem bei Untersuchungen der Schulter den Vorteil, dass sich der Patient während der Untersuchung bewegen kann. So entsteht ein genaueres Bild der Beschwerden des Patienten. Sehnenrisse, Flüssigkeiten in Kniegelenkszysten (Bakerzyste)oder Ganglien (Überbein) werden so besser erkennbar. Hochauflösende Technik und zusätzliche Doppler-Untersuchungen ermöglichen die präzise Diagnose von Gelenkentzündungen. Bei den Voruntersuchungen kommt schließlich auch die 3D-Wirbelsäulenvermessungzum Einsatz. Hier handelt es sich um die strahlenfreie Alternative zum Röntgenbild. Insbesondere beider Diagnostik von Beschwerden aufgrund von chronischen Muskelverspannungen und Fehlhaltungen durch einseitige Belastung, ist die lichtoptische Vermessung der Wirbelsäule den bisherigen klassischen Verfahren überlegen. Abschließend kann der Mediziner durch die dynamische Ganganalyse wertvolle Erkenntnisse für eine bestmögliche konservative oder operative Therapiegewinnen.

Arthrose-Therapie

Dr. Ziolko behandelt eine Patientin mit ArthroseDr. Ziolko führt seit 2015 das Arthrosezentrum Köln, welches von der Deutschen Gesellschaft für Arthrosemanagement zertifiziert wurde. Es wundert nicht, dass viele Patienten mit Knorpelschäden oder Arthrosen in den Gelenken seine Praxis aufsuchen. Dabei werden alle konservativen Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft und operative gelenkerhaltende Möglichkeiten mit einbezogen. Bei einer Arthrose ist die schützende Knorpelschicht an Gelenken geschädigt und dabei, sich abzunutzen. Der Gelenkverschleiß ist zwar an sich nicht heilbar, allerdings gibt es Maßnahmen, die Leiden lindern und wieder zu mehr Beweglichkeit verhelfen. Das Ziel einer Arthrosetherapie ist, das Fortschreiten der Erkrankung zu mindern . Um den Einsatz einer Endoprothese weiter in die Zukunft zu verzögern, eignet sich eine Hyaluronsäure-Therapie. Die modernste Variante ist eine Doppelkammerspritzein der zwei unterschiedliche Hyaluronsäuren mit verschiedenen Eigenschaften angewendet werden. Die eine Säure erzielt eine schützende Wirkung auf der Gelenkinnenhaut, die andere bildet einen „Puffer“ zwischen beiden Gelenken. Bei zahlreichen hiermit behandelten Patienten konnte so schnelleine Minderung der Schmerzen erzielt werden. Die Beweglichkeit und die Lebensqualität besserte sich. Innovative Zelltherapien wie das plättchenreiche Plasma (PRP) können durch Wachstumsfaktoreneine zusätzliche Komponente bei Arthrose und Sportverletzungen darstellen. Dazu gehören nebennichtoperativen auch die operativen Verfahren zum Knorpelersatzwie z.B. eine sogenannte autologe Chondrocytentransplantation.

Dr. Ziolko und sein Team behandeln in der PAN Klinik Köln Privat- und Kassenpatienten aller Altersstufen. Hier profitiert der Patient von der interdisziplinären Kooperation eines hochprofessionellen Ärzteteams aus zahlreichen Fachgebieten. Eine individuelle und kompetente orthopädische Behandlung ist garantiert.

Erschienen in Zur Gesundheit August 2018 www.zurgesundheit.press